Modeschöpfer
Anbei sollen einige der berühmtesten Modeschöpfer die die Welt der Mode massgeblich beeinflussten exemplarisch vorgestellt werden: Giorgio Armani wurde 1934 in Piacenza in Italien geboren. Er begann nach einem abgebrochenen Medizinstudium seine Karriere als Dekorateur für Schaufenster. Er arbeitete sich über die Jahre hoch und gründete 1974 sein eigenes Modelabel. International bekannt wurde er durch die Ausstattung verschiedener Stars in Hollywood.

Jean Paul Gaultier wurde 1952 in Arcueil, Frankreich geboren. Er hatte niemals eine Ausbildung zum Modedesinger genossen. War aber so talentiert, dass bald Pierre Cardin, der von seinen Modeskizzen beeindruckt war, bald auf das junge Talent aufmerksam wurde. Im Jahre 1976 konnte Gaultier dann seine erste eigene Kollektion vorstellen. Gaultier ist bekannt für seine extravaganten Arbeiten die immer wieder neue Maßstäbe in der Modebranche setzen. Unter anderem stattete er verschieden Filme mit Kostümen aus, wie zum Beispiel Luc Bessons – das fünfte Element oder er entwarf die Bühnengardrobe für Madonnas Tour 2006.

Gianni Versace wurde im Jahre 1946 in Region Calabria in Italien geboren. Versace studierte Architektur und arbeitete nebenbei im Schneidergeschäft seiner Mutter als Stoffeinkäufer. 1968 machte er sich dann als Modedesigner selbstständig und arbeitete fortan in Mailand. Seinen Durchbruch erlebte Versace in den 80er Jahren des vergangen Jahrhunderts. 1989 gründete er seine Zweitlinie Versus deren Gestaltung Versaces Schwester Donatella übernahm. 1996 erkrankte Versace an Knochenkrebs und bekam eine Chemotherapiebehandlung. 1997 wurde Versace vor seinem Haus erschossen.

Einer der bekanntesten deutschen Modedesigner dürfte wohl der 1944 in Potsdam geborene Wolfgang Joop sein. Joop studiert ab 1966 Werbepsychologie, brach das Studium dann jedoch ab und arbeitete als Restaurator. 1968 begann er Kunsterziehung zu studieren brach auch dieses Studium jedoch ab. Seine Karriere in der Modebranche begann, als er 1970 mit seiner Frau an einem deutschen Modellwettbewerb teilnahm und mit ihr die ersten drei Preise gewann. Aufgrund dieses Erfolgs wurde er Moderedakteur bei einer Modezeitschrift. Ab 1971 arbeitete er dann als freiberuflicher Journalist und Designer. Seinen großen Durchbruch hatte er dann 1978 als er seine erste eigene Kollektion vorstellte. Heute ist Joop eine vielseitig beschäftige Persönlichkeit der viele Interessen über die Mode hinaus hat.

Karl Lagerfeld wurde 1933 in Hamburg als Sohn der Dosenmilch Fabrikantenfamilie „Glücksklee-Milch-GmbH“ geboren. Seine ersten Erfolge in der Modewelt hatte er 1955 mit dem Gewinn eines Preises als er einen Wollmantel der Jury einreichte. Er arbeitete danach einige Jahre für verschiedene Modehäuser in Paris, bis er 1964 ein Kunststudium begann, welches er nach drei Jahren wieder verließ um wieder für Modehäuser zu arbeiten. Er gründete sein eigenes Label, dass er dann 2004 wieder an Tommy Hilfiger verkaufte. Besonderes Aufsehen erregte seine Arbeit für die schwedische Bekleidungskette Hennes & Mauritz, wo er billige Kollektionen entwarf.

Jil Sander wurde 1943 in Wesselburen geboren und wurde für ihren klaren und zeitlosen Modestil berühmt. Sie begann eine Ausbildung als Textilingenieurin und arbeitete danach als Redakteurin für Frauenzeitschriften. 1967 eröffnete die damals erst 24 Jahrige eine Modeboutique und im darauf folgenden Jahr gründete Sie die Jill Sander GmbH 1989 wandelte sie ihr erfolgreiches Unternehmen in eine Aktiengesellschaft um.

© Helmut J. Salzer / pixelio.de